Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Kleine Chirurgie

Die kleine Chirurgie hat in unserer Allgemeinarztpraxis neben der Wundversorgung (s.u.) einen medizinischen sowie einen kosmetischen Aspekt.

Kleine, störende Hautanhangsgebilde, Fibrome, Angiome oder Vernarbungen können ebenso entfernt werden, wie suspekte Veränderungen, beispielsweise Basaliome oder Melanome. Hierbei wird entsprechend der anatomischen Verhältnisse im gesunden Gewebe exzidiert und das Präparat anschließend zur histopathologischen Aufarbeitung eingeschickt.

Pigmentstörungen wie Muttermale oder Pendelfibrome können auch mittels Elektrokauterisierung in örtlicher Betäubung entfernt werden. Hierbei von Vorteil ist die Vermeidung von Operationsnarben.

Unter der Haut liegende Befunde wie beispielsweise Ganglions, größere Talgzysten oder abgekapselte Fettgewebsgeschwülste werden ebenfalls in Lokalanästhesie operativ entfernt. Auch Korrekturen der Nagelfalz wie z.B. die Emmert-Plastik beim chronisch infizierten Großzehennagel sind im Programm.

Abgekapselte Flüssigkeitsansammlungen wie z.B. Lymphzysten, Gelenkserome oder auch Gelenkergüsse werden durch Punktion entlastet, Abszesse chirurgisch eröffnet und zur Abheilung gebracht.

Stellen Sie Ihre Befunde einfach vor - wir werden den richtigen Weg finden.

=> Zurück zur Übersicht "Allgemeine Leistungen/Therapie"